user_mobilelogo

Pressemitteilungen der Fraktion

Pressemitteilungen der Fraktion von Bündnis 90 / Die Grünen Rodgau.
Trotz zum Schaden aller - ZmB und CDU verhindern Grundstücksverkauf
285.000 Euro für die Stadtkasse, Planungssicherheit für ein bauwilliges Ehepaar – nicht mit der Opposition im Rodgauer Stadtparlament.  Zusammen mit Bürgern (ZmB) und CDU verhinderten die notwendige Mehrheit um den entsprechenden Grundstücksverkauf (Eugen-Roth-Straße, Jügesheim) auf die Tagesordnung der jüngsten Stadtverordneten-versammlung zu setzen. Positive Gründe gab es für diese Verweigerung nicht. Einzig die Aussicht, Magistrat und Kooperationsmehrheit ein Bein stellen zu können, verleitete die parlamentarische Minderheit zu ihrem widersinnigen Tun.

Das Führungstrio der Stadtverordnetenfraktion von Bündnis 90 / Die Grünen soll seine Aufgaben weiterhin bis zum Ende der laufenden Legislaturperiode im Frühjahr 2016 wahrnehmen. So lautet der einmütige Auftrag an Winno Sahm (Vorsitz) Karin Wagner und Ben Schwarz durch die grünen Mitglieder der parlamentarischen Gremien in der jüngsten Fraktionssitzung.

 

Noch nie seit er bei den Grünen sei – also seit 16 Jahren – hätten sich so viele Aktive mit und ohne Mandat intensiv und dauerhaft mit den Themen der Rodgauer Kommunalpolitik beschäftigt, stellte Winno Sahm erfreut fest. „Dies ist die Bürgerbeteiligung, die der Stadt Rodgau am meisten hilft.“

 

Die Zusammenarbeit mit den Partnern der Kooperation laufe insgesamt vertrauensvoll und ergebnisorientiert. Der grüne Beitrag hierzu sei substantiell und sichtbar. Dennoch könne nicht jede kommunalpolitische Entscheidung Anlass zu grüner Begeisterung sein. Wie in einer guten, aber auch komplexen Beziehung, habe einmal der, das nächste Mal der andere Partner Abstriche von seinen Idealvorstellungen zu machen.

 

Das übergeordnete Ziel einer sozial-ökologischen Weiterentwicklung Rodgaus mit starken Bildungsakzenten auf stabiler wirtschaftlicher Grundlage kann jedoch nur von allen Kooperationspartnern gemeinsam erreicht werden. Die Grünen werden dafür auch weiterhin selbstbewusst und engagiert arbeiten.

 

Der Erfolg mache sich auch an kleinen, aber unübersehbaren Veränderungen fest. „Blumen und Bücher wären ohne uns“, so Winno Sahm, „weniger in der Stadt präsent. Dies täglich zu sehen, ist mir und uns allen Ansporn, weiter für Rodgau aktiv zu sein.“

 

 

 

 

Veggie Day: Wie man aus alten Fleischabfällen der »Bild«-Zeitung Nachrichten macht

http://www.stefan-niggemeier.de/blog/veggie-day-wie-man-aus-alten-fleischabfaellen-der-bild-zeitung-nachrichten-macht/

 

Vorreiterrolle im Waldschutz: Rodgauer Kommunalwald ab 2013 FSC-zertifiziert

Rodgau setzt Maßstäbe – nicht nur in Sachen Kinderbetreuung, Bildung und Kultur. Eine Vorreiterrolle nimmt Rodgau im Kreis Offenbach inzwischen auch im Umweltschutz ein. In der Oktobersitzung der Stadtverordnetenversammlung beschloss die Rathaus-Mehrheit den Rodgauer Wald nach dem internationalen Gütesiegel FSC zu zertifizieren.

Mit der Aufgabe des Feuerwehrstandorts und dem Ablaufen der Friedhofsnutzung gegenüber bieten sich im Ostrand der Altortslage in Rodgaus größtem Stadtteil interessante Chancen für Stadtentwicklungsakzente.

Die Besichtigung beider Terrains soll die Grundlage für eine freie Ideensammlung sein, zu der Bündnis 90 die Grünen im Vorfeld künftiger kommunalpolitischer Entscheidungen ermuntern.

Donnerstag, 18. August, 18 Uhr

Rodgau-Nieder-Roden, Ecke Friedensstraße Ahornstraße

Bündnis 90 / Die Grünen laden alle Bürgerinnen und Bürger herzlich zu dieser Erkundung ein.