user_mobilelogo

 

Die Rodgauer Grünen freuen sich sehr, dass ihre vielbeachtete Podiumsdiskussion zum Thema „medizinische Versorgung in Rodgau“ vom März diesen Jahres noch ein erfreuliches „Nachspiel“ hat.

Damals trafen sich auf Einladung von Bündnis 90 / Die Grünen jeweils ein Vertreter aus Bundestag, kassenärztlicher Vereinigung, Stadtverwaltung, Pflegedienst und Wirtschaft öffentlich und gemeinsam an einem Tisch um über aktuelle Fragen zur medizinischen Versorgung in Rodgau zu sprechen. Auf das drängende Kinderarzt-Problem angesprochen sagte Podiumsteilnehmer Dr. med. Eckhard Starke von der Kassenärzlichen Vereinigung zu, sich persönlich darum zu kümmern.

Der Berufungsausschuss der Kassenärztlichen Vereinigung hat zwischenzeitlich einen halben zusätzlichen Kassensitz für Kinderärzte genehmigt, womit sich die Situation für Eltern und Kinder spürbar verbessern dürfte. „Wir freuen uns ganz besonders, dass wir mit der Grünen Podiumsdiskussion einen kleinen Beitrag zur Verbesserung der medizinischen Versorgung leisten konnten. Mit Einsatz und Beharrlichkeit lässt sich einiges bewirken, deshalb sollte man die Möglichkeiten des politischen Engagements nicht unterschätzen, auch wenn meist auch noch ein beachtliches Maß an Geduld erforderlich ist.„ so Werner Kremeier, Vorstand des Grünen Stadtverbandes und damals Moderator der Diskussionsrunde.