user_mobilelogo

Rodgau

  • Grüne Rodgau starten Sommeraktionen mit Boule und Schach

    Schon seitBoule Kugeln einigen Jahren und damit in guter Tradition starten die Grünen in Rodgau ihre Sommeraktionen mit einer Partie Boule am Puiseauxplatz.
    Der unserer französischen Partnerstadt gewidmete Platz ist mit einer kleinen Boule-Bahn und zwei Schachbrettern ausgestattet.

    Am Freitag den 29. Juli treffen wir uns um 17.00 Uhr

    bei Baguette, Käse, Wein und den silbernen Boule Kugeln zur vergnüglichen „Schweinchenjagd“, deren Ziel es ist möglichst viele eigene Kugeln nah an der Zielkugel, dem Schweinchen“ zu platzieren.
    Wer seine strategischen Künste lieber bei einem Open-Air Schachspiel messen möchte, ist eingeladen, den Grünen Stadtverordneten Werner Kremeier zu einer Partie herausfordern.

    Weitere geplante Grüne Sommertermine:

    • Do. 11.08. Spielplatzkonzept vor Ortsverband
    • Do. 25.08. Infoveranstaltung mit dem Grünen Bundestagsabgeordneten Wolfgang Strengmann-Kuhn zum Thema: Garantierente
    • Abschlussboule am Puiseauxplatz und weitere Sommertermine werden noch bekannt gegeben
  • Die Grüne Sommertour des BundestagsabgeordnetenDr. WolfgangStrengmann-Kuhn führt denpromovierten Wirtschaftswissenschaftler

    !!!! Achtung: kurzfristig verlegt nach Rodgau Nieder-Roden!!!:
    Do. den 25.08.18.30 Uhr(Einlass ab 18 Uhr) nach Rodgauin das
    Sozialzentrum Nieder-Roden Puiseauxplatz

    Rodgau
    Im Sozialzentrum in Rodgau Nieder-Roden thematisiert Strengmann-Kuhn unter dem Motto„Garantiert Grün Gerecht“ zentrale sozialpolitische Themen wie gesellschaftliche Teilhabe, bedingungsloses Grundeinkommen und Altersarmut.

    Altersarmut steigt heute schon an und wird – wenn wir nichts dagegen tun – noch schneller ansteigen. Viele Selbstständige sind gar nicht abgesichert. Vor allem Frauen sind von Altersarmut betroffen. Die Frage ist deshalb: Wie erreichen wir eine armutsfeste und trotzdem nachhaltig finanzierte Rente?

    Durch die Grüne Garantierente sollen alle Menschen, die den größten Teil des Lebens gearbeitet, Kinder erzogen oder Angehörige gepflegt haben, im Alter, echte, lebenswerte, Rente beziehen und keine bedürftigkeitsgeprüften Almosen.

    Die Grünen wollen eine Bürgerversicherung und in einem ersten Schritt Selbstständige absichern. Wir wollen die Rente zwischen Ehegatten fair aufteilen. Aufbauend auf einer so gestärkten gesetzlichen Rentenversicherung kann ein öffentlich organisierter Bürger*innenfonds oder eine Deutschlandrente, wie sie von drei hessischen Ministern vorgeschlagen wurde, eine Alternative zu Riester-Modellen sein.
    Der inhaltliche Schwerpunkt der Veranstaltung wird sich demsozialpolitischen Dauerbrenner Altersarmutwidmen, dem die Grünen die von Strengmann-Kuhn mitentwickelte Grüne Garantierente entgegenstellen.  Neben der Vorstellung des Konzeptes werden auch Fragen beantwortet und Anregungen diskutiert.

    Weitere Information zu den Veranstaltungen des Grünen Bundestagsabgeordneten sind unter www.strengmann-kuhn.de/gggtour zu finden.


    Nächster Grüner Sommertermin:

    • Fr. 26.08. Abschlussboule am Puiseauxplatz

     

     

     

  • Die Grüne Sommertour des BundestagsabgeordnetenDr. WolfgangStrengmann-Kuhn führt denpromovierten Wirtschaftswissenschaftler

    !!!! Achtung: kurzfristig verlegt nach Rodgau Nieder-Roden!!!:
    Do. den 25.08.18.30 Uhr(Einlass ab 18 Uhr) nach Rodgauin das
    Sozialzentrum Nieder-Roden Puiseauxplatz

    Rodgau
    Im Sozialzentrum in Rodgau Nieder-Roden thematisiert Strengmann-Kuhn unter dem Motto„Garantiert Grün Gerecht“ zentrale sozialpolitische Themen wie gesellschaftliche Teilhabe, bedingungsloses Grundeinkommen und Altersarmut.

    Altersarmut steigt heute schon an und wird – wenn wir nichts dagegen tun – noch schneller ansteigen. Viele Selbstständige sind gar nicht abgesichert. Vor allem Frauen sind von Altersarmut betroffen. Die Frage ist deshalb: Wie erreichen wir eine armutsfeste und trotzdem nachhaltig finanzierte Rente?

    Durch die Grüne Garantierente sollen alle Menschen, die den größten Teil des Lebens gearbeitet, Kinder erzogen oder Angehörige gepflegt haben, im Alter, echte, lebenswerte, Rente beziehen und keine bedürftigkeitsgeprüften Almosen.

    Die Grünen wollen eine Bürgerversicherung und in einem ersten Schritt Selbstständige absichern. Wir wollen die Rente zwischen Ehegatten fair aufteilen. Aufbauend auf einer so gestärkten gesetzlichen Rentenversicherung kann ein öffentlich organisierter Bürger*innenfonds oder eine Deutschlandrente, wie sie von drei hessischen Ministern vorgeschlagen wurde, eine Alternative zu Riester-Modellen sein.
    Der inhaltliche Schwerpunkt der Veranstaltung wird sich demsozialpolitischen Dauerbrenner Altersarmutwidmen, dem die Grünen die von Strengmann-Kuhn mitentwickelte Grüne Garantierente entgegenstellen.  Neben der Vorstellung des Konzeptes werden auch Fragen beantwortet und Anregungen diskutiert.

    Weitere Information zu den Veranstaltungen des Grünen Bundestagsabgeordneten sind unter www.strengmann-kuhn.de/gggtour zu finden.


    Nächster Grüner Sommertermin:

    • Fr. 26.08. Abschlussboule am Puiseauxplatz